SUT Probeheft

Ihre kostenlosen Probeexemplare

Probeheft hier bestellen.

 

SUT Verlags GmbH

Siebengebirgsstraße 14

53757 Sankt Augustin | Deutschland

Telefon +49 2241 1 48 25 17

Telefax +49 2241 1 48 25 18

info@schiffahrtundtechnik.de

SUT Abo

Die Print-Ausgabe im Abo

Bestellen Sie Ihr Abo hier.

 

Impressum

AGB

Kontakt

SUT Anzeigen

Ihre Werbung mit Erfolg

Buchen Sie Ihre Anzeige hier.

SUT Bücher-Shop

Historisches vom Strom

Bestellen Sie Ihre Lieblingsbücher hier.

 

 

10 | 2018

4. bis 5. Oktober 2018 | Ports & Hinterland Conference Europe | Brussels

The way to smart logistics? “Subsidize shippers to cooperate

and consolidate instead of subsidizing infrastructure”

As we need to become greener, thus smarter, we need to focus on increasing

multimodality, digitalisation and minimizing empty container flows. But the challenges

we face in creating efficient door-to-door logistics are numerous. At the 13th European

Ports & Hinterland conference the different stakeholders are brought together to discuss

different solutions. 2018 is the European year of multimodality. How can we boost

multimodality in Europe?

Multiple experts from all over Europe will discuss the future of European logistics

during this logistics leaders conference in Brussels. The opening speech is by Matthew

Baldwin, Deputy Director-General for Mobility and Transport at the European

Commission, to address key topics for the coming year, including an update on the

Connecting Europe Facility for transport.

 

Smart Logistics

Supply chain futurist and moderator Alex Van Breedam challenges the audience on

the central theme picturing the future of logistics as being smart. He defines the road

to smart logistics as increasing efficiency and increasing sustainability simultaneously.

This two-day-conference will focus on the answers how to become smart.  Keynote

speakers also include Professor Michael Henke, Director Enterprise Logistics Fraunhofer-

Institut on the subject Industry and logistics 4.0 and Jan Fransoo, Professor for

Operations Management and Logistics & Dean of Research Kuehne Logistics University

on Empty Container Management.

 

Trade flows

If we look at Europe, we see a shift of volumes geographically. What does this mean

for the stimulating multimodality? What are growth areas in terms of volumes and

containers being handled?  What is the expected effect of the Brexit? Questions for

deep sea shipping line Maersk, Inland navigation and terminal group (a.o.)OT Logistics

and rail cargo operator Lineas as the directors take the stage ont the fourth of October.

 

Brussels

The Port of Brussels is celebrating a 25 years anniversary. As an important inland port

in the region and logistics hub for Brussels they invited the conference organizers to

host this edition of Ports & Hinterland in Brussels. The conference is being held in

Flagey, the first modern radio broadcasting building in Europe. Participants are invited

for lunch on a boattour through the Port of Brussels.

 

Networking

This leadership conference is known for its high level of content and its extensive

networking options during the two days. Participants have the extra option to attend

the conference dinner together with the speakers. Ports & Hinterland Europe aims to

connect people and ideas on the future of European logistics every year.

 

The organisation expects some 100 participants from all over Europe for this year’s

edition. These are managing directors and other senior executives from ports and

terminals (both deepsea and inland), shippers, shipping companies, transport companies,

forwarders and governmental organizations. The conference is supported by the

European Federation of Inland Ports (EFIP), Federation of European Private Port

Companies and Terminals (FEPORT), Union for Road-Rail Combined Transport (UIRR)

and European Barge Union (EBU).

 

Join the conference

More info and booking at www.portshinterland.com. SUT is proud to be media partner

of the event. Readers can register to attend the conference at a beneficial rate. Fill in

the promotional code SUT50 on the registration form website and you will receive

a Euro 50 discount.

 

 

 

23. Oktober 2018 | BAW Kolloquium |

Projekte und Entwicklungen für aktuelle Fragestellungen im Küstenwasserbau

 

Das diesjährige Kolloquium fokussiert auf die Wechselwirkung von Schiff und Wasser-

straße. Diese ist sowohl ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit und Leichtigkeit des

Schiffsverkehrs als auch für die wirtschaftliche Unterhaltung der Seehafenzufahrten.

Besondere Bedeutung erlangte diese Fachaufgabe in den 1990er-Jahren, als die Fahrt

größerer und stärker motorisierter Schiffe auf annähernd gleichbleibenden Seeschiff-

fahrtsstraßen Prognosen zur zukünftigen Uferbelastung erforderten. Seit dieser Zeit

wurden maßgebliche Fortschritte sowohl in der Beschreibung der zugrundeliegenden

Prozesse durch Versuche im hydraulischen Modell und Messungen in der Natur als

auch durch die methodische Weiterentwicklung mit Einführung numerischer Methoden

wie Schiffsführungssimulation und CFD-Rechnung erreicht. Wesentliche Entwicklungen

und Projekte sowie aktuelle Ergebnisse und Arbeitsschwerpunkte werden vorgestellt.

 

23.10.2018 13.00 - 17.00 Uhr | Wasserbau im Küstenbereich | Hamburg

 

 

 

 

 

11 | 2018

8. bis 18. November 2018 | BAW Kolloquium |

Baumaschinen – Baugrund – Wechselwirkung: Der Einfluss von

Herstellprozessen auf die Standsicherheit und Tragfähigkeit

 

Bei allen Bautätigkeiten werden Baumaschinen eingesetzt, die unter den gegebenen

Baugrundeigenschaften ein gewünschtes Bauelement mit definierten Eigenschaften

herstellen sollen. Dies können Verpressanker, Spundwände, Schlitzwände, Bohrpfähle

usw. sein. Für jedes dieser Elemente gibt es eigens entwickelte Gerätschaften des

Spezialtiefbaus. Neben dem Baugrund dominieren die Maschinenparameter den Her-

stellungsprozess und das Herstellungsergebnis, sodass der Erfahrung der Baufirma

mit einem vergleichbaren Baugrund eine besondere Bedeutung zukommt. Im Vor-

tragsprogramm soll die Bedeutung adäquater auf den Baugrund angepasster Ma-

schinenparameter anhand von Projektbeispielen beleuchtet und der thematische

Bogen von der Praxis bis zur Wissenschaft gespannt werden.

 

08.11.2018 13.00 Uhr - 18.11.2018 17.00 Uhr |

Geotechnik | Wasserbau im Küstenbereich | Hamburg

 

 

 

 

 

14. bis 15. November 2018 | Festkolloquium 70 Jahre BAW

 

Am 7. Dezember 1948 wurde die BAW, damals noch unter dem Namen „Versuchs-

anstalt für Wasser-, Erd- und Grundbau“ mit Sitz in Karlsruhe gegründet. In diesem

Jahr sollen „70 Jahre BAW“ mit einem Festkolloquium gefeiert werden. Im Rahmen

des Kolloquiums wollen wir eine fachliche Standortbestimmung für den Verkehrs-

wasserbau an den Bundeswasserstraßen vornehmen – woher kommen wir, wo stehen

wir heute und wohin wollen wir morgen? Aus unterschiedlichen Perspektiven soll der

Wandel im Verkehrswasserbau über sieben Jahrzehnte (fachlich, rechtlich, gesell-

schaftlich, ...) betrachtet und diskutiert werden.

 

14.11.2018 13.00 Uhr - 15.11.2018 13.00 Uhr | 76187 Karlsruhe | Kußmaulstraße 17

 

 

 

 

 

21. November 2018 | BAW Kolloquium |

Building Information Modeling für die WSV

 

Buiding Information Modeling (BIM) ist das Schlagwort für Digitalisierung im Bau-

wesen. Die WSV ist im Rahmen des Stufenplans Digitales Bauen mit einem Pilot-

projekt in der erweiterten Pilotphase vertreten. Die Veranstaltung wird über den

Stand des Projektes berichten, darüber hinaus aber auch verschiedene Ansätze zur

Digitalisierung des gesamten Lebenszyklus von Verkehrswasserbauwerken beleuchten.

 

21.11.2018 10.00 - 16.00 Uhr | 30175 Hannover | Theodor-Heuss-Platz 1-3

 

 

 

 

 

02 | 2019

20. bis 21. Februar 2019 | BAW Kolloquium |

Hydraulik der Wasserbauwerke – Neues aus Praxis und Forschung

 

Auch unter den sich ändernden Rahmenbedingungen in der WSV, die eine schnelle

Abwicklung der Planungsphasen auch bei komplexen Fragestellungen für die Grund-

instandsetzung oder den Neubau erfordern, bleiben hydraulische Untersuchungen

ein essentieller Faktor für die spätere Funktionalität der Bauwerke. Dies beinhaltet

Fragen zur baulichen Gestaltung, zu den Auswirkungen der Bauphasen bis hin zum

Betrieb und zur Betriebssicherheit der Anlagen. Vorgestellt werden aktuelle Frage-

stellungen aus der Praxis der WSV sowie die methodischen Weiterentwicklungen,

die zur Beantwortung nötig sind.

 

20.02.2019 13.00 Uhr - 21.02.2019 13.00 Uhr | 76187 Karlsruhe | Kußmaulstraße 17

 

 

 

 

 

03 | 2019

9. März 2019 | Ball der Schiffahrt

Hydraulik der Wasserbauwerke – Neues aus Praxis und Forschung

 

Bitte reservieren Sie sich schon jetzt diesen Termin, um mit uns wieder einen

geselligen Abend mit abwechslungsreichem Programm, tollen Tombolapreisen

und delikater Verköstigung erleben zu können. Details und Einzelheiten erhalten

Sie zu gegebener Zeit in einer gesonderten Einladung. Bis dahin bitten wir Sie,

von Anmeldungen abzusehen.

 

Sheraton Hannover Pelikan Hotel, Pelikanplatz 31, 30177 Hannover