Aus dem Inhalt

J. MÜLLER begeht 200-jähriges Firmenjubiläum

 

Am 1. Mai 2021 bestand die international operierende Unternehmensgruppe J. MÜLLER in Brake und Bremen seit 200 Jahren. Das mittelständische Familienunternehmen in der 6. Generation geführt, erinnerte mit einem umfangreichen Festprogramm Anfang Mai an seine bewegte und vielfältige Unternehmensgeschichte, mit dem J. MÜLLER seine Verbundenheit zu seinen Mitarbeitern, zur Unterweserregion und zu den Ländern Niedersachsen und Bremen zum Ausdruck brachte. Den Auftakt machte am 4. Mai eine umfangreiche Spendenaktion, mit der das soziale und kulturelle Engagement lokaler Vereine unterstützt wird. Am 5. Mai fand in Brake ein Festakt mit Jan Müller, Brakes Bürgermeister Michael Kurz, und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, statt, der per Livestreaming übertragen wurde. Am 12. Mai wurde schließlich die J. MÜLLER Firmenchronik zum 200. Firmenjubiläum mit dem Titel „Immer auf Kurs – Im Wandel der Zeit“ der Öffentlichkeit vorgestellt...

 

... weiterlesen ...

Effiziente Umschlagslösungen

 

Auf den bimodalen und trimodalen Kombiterminals im Binnenland ist trotz Corona-Krise viel Bewegung: Volle und leere Con-
tainer und Wechselbrücken müssen umgeladen und gestaut werden, Binnenschiffe, Bahnwaggons und Lkw wollen ‚just in time‘ bedient werden. Dazu benötigen die Terminalbetreiber qualitativ hochwertige Vollcontainer-Reachstacker, bei deren Auswahl lange Standzeit, kurze Reparaturintervalle mit verlässlicher Ersatzteilversorgung und niedriger Kraftstoffverbrauch ausschlaggebend sind. Die nachfolgende Marktübersicht zeigt die in Europa verfügbaren Modelle der großen Hersteller und gibt einen Eindruck über die wichtigsten Eckdaten. Nicht nur Zuladung, Hubhöhe und Länge entscheiden über die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes, sondern auch Service, Sicherheitspakete und Zubehör...

 

... weiterlesen ...

Marktübersicht Neubauten in der Flusskreuzfahrt 2021


2021 werden voraussichtlich rund ein Dutzend Flusskreuzfahrtschiff-Neubauten in Dienst gestellt, darunter interessante Designs. Doch Schiffe sind nicht alles. Der Urlaub auf dem Fluss muss eine Perspektive haben, vor allem für die zahlreichen Gäste aus Übersee. Die Pandemie hat den Reiseveranstaltern und Reedern bereits in 2020 stark zugesetzt, und für 2021 sind die Aussichten noch unsicher...

 

weiterlesen ...

Oderverein fragt Baerbock


Bereits im letzten Jahr hatte der Oderverein Kontakt zur Kanzlerkandidatin von „Die Grünen“, Annalena Baerbock (MdB), die sich in einem Interview zu den polnischen Oderausbauplänen geäußert hatte. Dieses Interview war wiederum Anlass für den Oderverein, ihr in einer E-Mail die Auffassung des Vereins nahe zu bringen, und die grüne Partei aufzufordern, sich einer notwendigen Diskussion für ein Wasserstraßenmanagement für die Oder nicht zu verschließen. Nachfolgend ist der kurze Schriftverkehr zwischen dem Oderverein und Annalena Baerbock wiedergegeben...

 

weiterlesen ...