Schifffahrt auf Mosel und Saar – Vom Römerschiff zum Koppelverband – Helmut Betz

Euro 25.00



Band 24: Schifffahrt auf Mosel und Saar – Vom Römerschiff zum Koppelverband – Helmut Betz

In dem neuen Buch, dem achten des Autors Helmut Betz in der Serie „Historisches vom Strom”, wird die Entwicklung der Schifffahrt auf Mosel und Saar von der Römerzeit bis heute dargestellt, reich bebildert mit historischen Aufnahmen vom Römerschiff, über die Moselkaine, den ersten Dampf- und Motorschiffen der Mosel, den ab Mitte der 1960er Jahre auf die Mosel kommenden Rheinschiffen, den speziellen Mosel-Schubverbänden bis zu den heutigen modernen Koppelverbänden und 135 Meter langen Containerschiffen. Den Firmenchroniken der großen Rheinreedereien, die mit ihren Schiffen nach der Eröffnung als Großschifffahrtsstraße die Mosel befuhren, wird in dem Buch ein breiter Raum gewidmet. Mosel und Saar waren bereits in der Römerzeit von großer Bedeutung. Der Ausbau der Mosel zur Großschifffahrtsstraße erfolgte erst 1987. Die Gründe hierfür sind auf die Grenzregion zurückzuführen. Die Grenzgebiete fielen mit großer Regelmäßigkeit Kriegen zum Opfer, die Europa verwüsteten. Heute sind die Grenzflüsse zum Bindeglied einer europäischen Großregion geworden. Die Unterzeichnung des Vertrages zum Ausbau der Mosel von 1956 hatte deshalb für die Moselstaaten außer der wirtschaftlichen Bedeutung auch eine starke politische Dimension. Der Vertrag war zugleich ein Signal, die schlimmen Ereignisse der Vergangenheit zu überwinden.

 

ISBN-Nr.: 978-3-7862-0152-8

Quantity: Available quantity : 19
DESCRIPTION
REVIEWS
DESCRIPTION
REVIEWS

RELATED PRODUCTS