Die Oder – Ihre Entwicklung vom Natur- zum schiffbaren Strom – Hans-Joachim Uhlemann

Euro 25.00



Band 17: Die Oder – Ihre Entwicklung vom Natur- zum schiffbaren Strom – Hans-Joachim Uhlemann

Die Oder war bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges eine der wichtigsten deutschen Wasserstraßen. Im Ergebnis dieses Krieges gehört heute nur noch ein kleiner Teil des Stromes in seinem unteren Bereich zur Bundesrepublik Deutschland. Anliegen dieses Buches, des ersten einer zweibändig ausgelegten Odergebiet-Monographie, ist es zu schildern, wie sich die Oder aus ihren Ursprüngen heraus bis zum heutigen Tag entwickelt hat. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Zeitraum, in dem es der Oder „am besten ging”. Das war die Zeit zwischen 1742 und dem Ende des Zweiten Weltkrieges, als die schiffbare Oder nur ein einziges Staatsgebiet durchfloss. „Am allerbesten ging” es ihr aberin den ersten 40 Jahren nach Gründung der Oderstrombauverwaltung (von 1874 bis 1914). Am Beispiel der Oder läßt sich zeigen, wie segensreich es ist, wenn ein Fluß oder Strom von einer zentralen Dienststelle aus verwaltet wird, deren Kompetenz sich auf das gesamte Gewässer erstreckt, also nicht nur auf die Schiffbarmachung sondern auch auf Hochwasserabfluss und -schutz! Von ihrer wirtschafts- und verkehrsgeografischen Lage her, könnte die Oder auch heute noch zu den bedeutendsten europäischen Binnenwasserstraßen gehören. Dazu bedürfte es aber langfristiger und zielgerichteter Investitionen von erheblicher Größenordnung. Es wäre schön, wenn dieses Buch dazu beitragen könnte, den Gedanken an eine bessere Zukunft der Binnenschifffahrtsstraße Oder wachzuhalten.

 

ISBN-Nr.: 978-3-924999-20-1

Quantity: Available quantity : 20
DESCRIPTION
REVIEWS
DESCRIPTION
REVIEWS

RELATED PRODUCTS